3|4|3 West

Frankfurt

Beschreibung

Die SIEMENS CITY liegt in bester Lage, mitten zwischen der “City West“ und dem Finanzzentrum Deutsche Börse AG. Die Lagequalität zeichnet sich durch die im Umfeld ansässigen Unternehmen und durch die Nähe zur “City West“ aus. Das Projekt 343 | West – Siemens Interactive City ist ein Gemeinschaftsprojekt der Tercon GmbH, der EEW GmbH und der OFB-Gruppe.

Die SIEMENS CITY mit seinen drei Hochhäusern, dem Siemens Park, dem zentralen Veranstaltungsplatz und einem Event Center wird durch seine architektonische Konzeption eine Landmark in der Stadtentwicklung von Frankfurt am Main werden. Hervorzuheben bei dieser Projektentwicklungskonzeption ist die Qualität der außergewöhnlichen Flexibilität, die eine Vermarktung in vier Abschnitten ermöglicht, und das sogenannte „Haus-in-Haus“ Konzept in den einzelnen Vermarktungsabschnitten.

Gerade in den letzten Jahren haben sich hauptsächlich Büro- und Verwaltungsgebäude von Firmen angesiedelt, die eine sehr gute Infrastruktur, moderne und preiswerte Büroflächen benötigen, wie back-office-Bereiche von Finanzierungsinstituten bzw. Finanzdienstleistern. So entwickelt sich das ehemalige Gewerbegebiet langsam zu einem innerstädtischen Bürostandort. Vor allem der Neubau der Deutschen Börse AG wird diese Entwicklung maßgeblich vorantreiben. Damit wird das Image des Standortes erheblich aufgewertet.

Auch das äußere Erscheinungsbild der Deutschen Börse AG erzeugt ein besonderes Produktimage („Der Stadtteil an der Neuen Deutschen Börse“). Die Nutzer aus allen Bereichen der Wirtschaft verlangen zunehmend Büroflächen, die den steigenden Bedürfnissen der Büroraumautomation bzw. der Kommunikationstechnologie gerecht werden.


Städtebauliches Konzept

Das Areal besteht aus 11 Büroquartieren und an der Rödelheimer Landstraße markieren drei Punkthäuser das Quartier. Auf dem süd-östlichen Grundstück geht die Bebauung in eine offene Struktur aus Punkthäusern über. Die Gebäude können zum Wohnen als auch für Büros oder Mischformen genutzt werden. Die Punkthäuser entlang der Grundstücksgrenze bestehen aus drei Wohntürmen (15-geschossig) und sieben Stadtvillen (sechsgeschossig plus Staffelgeschoss). Die Türme schaffen eine weit sichtbare Identifikation des Quartiers.

An zentraler Stelle befindet sich ein Event-Center; vom Event-Center zieht sich eine Freifläche in den angrenzenden Grünzug, die als Event-Fläche für Veranstaltungen genutzt werden kann.

Ein breiter Grünzug durchzieht das Gelände im Süden, er bietet eine Parklandschaft mit Wasserfläche und Plätzen zum treffen, spielen und verweilen. Baumreihen begleiten die Erschließung und begrenzen die Event-Flächen wie auch den Grünzug. Die umliegende Bebauung öffnet und orientiert sich zum Grünzug.


Flächenaufstellung

Summe BGF gesamt: 257.021 m²

Das Projekt wird von Siemens derzeit nicht weiterverfolgt.


LTC Stuttgart

Frankfurt am Main, Deutschland

LTC Stuttgart

Direction